A

Adresse
Haus fĂĽr Kinder BMW Strolche Dingolfing e.V.
Nirschlstr. 4
84130 Dingolfing
Entfernung zum W2.4, Tor 3: ca. 2 km
Anmeldung

Zur gezielten Bedarfsplanung unserer Betreuungseinrichtung benötigen wir einige Informationen über Ihr Kind. Den Fragebogen erhalten Sie beim Vorstand oder im Internet. Sollten Sie in den kommenden Jahren Bedarf an einer qualifizierten Betreuung haben, würden wir Sie bitten, uns dies rechtzeitig zu melden.

Abmeldung

Dieser Vertrag kann von den Sorgeberechtigten als auch vom Vorstand der BMW Strolche Dingolfing e.V.  unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende gekündigt werden. Die Modalitäten der Kündigung regelt die Satzung.

Ă„rztliche Bescheinigung

Bei Kindern unter 3 Jahren benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung des Hausarzt / Kinderarzt. Das Formular erhalten Sie am Schnuppertag!

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht beginnt erst bei der persönlichen Übergabe des Kindes an das Betreuungspersonal und endet wiederrum beim Verabschieden des Kindes von der Betreuerin.

B

BegrĂĽĂźung

Wir legen in unserer Einrichtung sehr viel Wert darauf, dass jedes Kind von uns per Handschlag begrüßt wird. So fühlt sich das Kind gleich zu Beginn „Willkommen“.

Betreuung

Die Betreuung des Kindes erfolgt in entsprechender Anwendung der für Kindertageseinrichtungengeltenden Vorschriften (Bay. Bildungs- und Erziehungsplan). Außerdem legen wir Wert, auf eine individuelle und kindbezogene Betreuung  und Förderung.

Betreuungsmodelle
Vollzeit 5 Tage, bis 8 h täglich
Vollzeit 5 Tage, bis 9 h täglich
Vollzeit 5 Tage, über 9 h täglich
Teilzeit vormittags, bis 6 h täglich
Teilzeit vormittags, über 6 h täglich
Teilzeit nachmittags
Vollzeit 2 Tage pro Woche
Vollzeit 3 Tage pro Woche
Bistro
Zweimal am Tag öffnet unser Kinderbistro. Am Vormittag ist dies zwischen 7.30 Uhr und 9.30 Uhr und am Nachmittag zwischen 14.00 Uhr und 15.30 Uhr. In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob, wann und mit wem sie das Bistro aufsuchen möchten. Es befindet sich jeweils ein Pädagoge pro Gruppe im Kinderbistro. Da wir in unserer Einrichtung großen Wert auf gesunde Ernährung legen, bitten wir Sie, uns dabei zu unterstützen und süße Sachen, wie Milchschnit-te etc. nicht mitzugeben. Vielen Dank! Getränke müssen Sie ihrem Kind nicht mit-geben, da die Kinder bei uns mit Tee und Wasser versorgt werden. Außerdem berei-ten wir mit den Kindern täglich Obst-und Gemüseteller vor, dass Sie uns in unserem Obstkorb, der sich im Eingangsbereich befindet bereitstellen dürfen.
Bringzeit/ Abholzeit

Unsere Bringzeiten sind vormittags von 07:00 – 09:00 Uhr und nachmittags von 13:00 – 13:30 Uhr. Abholen können Sie Ihr Kind von 13:00 – 13:30 Uhr, Eltern im Schichtdienst bis spätestens 13:45 Uhr bzw. von 15:00 – 17:30 Uhr, je nach Betreuungsmodell. Wir bitten Sie, sich an diese Zeiten zu halten, da für uns und für die Kinder anschließend die Kernzeit mit gezielten Beschäftigungen und Öffnung der einzelnen Räume für den Nachmittag beginnt. Abholberechtigt sind die beim Personal hinterlegten Personen. Für Notfälle ist die Erreichbarkeit der Sorgeberechtigten stets sicherzustellen.

Beobachtung
Zu unserer pädagogischen Arbeit gehört es auch, die Gruppe und somit auch das einzelne Kind beim Spiel und bei gezielten Beschäftigungen zu beobachten. Mit unseren schriftlichen Dokumentationen können wir Schritt für Schritt erkennen und festhalten, wie sich Ihr Kind in der Einrichtung entwickelt. Außerdem sind uns diese schriftlichen Beobachtungen eine große Unterstützung bei den Entwicklungsgesprächen mit Eltern.

C

Chronik

In der Chronik finden Sie einen Verlauf von Festen und Aktionen, welche bildlich und schriftlich dokumentiert werden.

D

Dokumentation der Lern- und Entwicklungsprozesse

Die Beobachtung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Zu unserer Arbeit gehört es auch, die Gruppe und somit auch das einzelne Kind beim Spiel und bei gezielten Beschäftigungen zu beobachten. Mit unseren schriftlichen Dokumentationen können wir Schritt für Schritt erkennen und festhalten, wie sich Ihr Kind in der Einrichtung entwickelt. Außerdem sind uns diese schriftlichen Beobachtungen eine große Unterstützung bei den Entwicklungsgesprächen mit Eltern.

E

Eingewöhnung
Der Eintritt in eine Tageseinrichtung verlangt von den Kindern erhebliche Anpassungsleistungen an die Umgebung, die für die Kinder mit weithin unterschätzter Anstrengung verbunden ist. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig das, dass Kind zu Beginn des Besuchs unserer Einrichtung während der Eingewöhnungszeit von einem Elternteil begleitet wird. Für eine Mehrzahl der Krippenkinder sind in der Regel 1-3 Wochen Eingewöhnungszeit notwendig. Unsere Eingewöhnung ist dem Münchner-Eingewöhnungsmodell angeglichen. Nähere Infos dazu erhalten Sie in unseren Einstiegsmappen, die Sie beim ersten Schnuppertag von uns erhalten.
Elternarbeit
Der Elternbeirat wird jedes Jahr neu gewählt und fördert die Zusammenarbeit zwischen Verein/ Einrichtung und Eltern. Er hilft außerdem bei der Vorbereitung und Durchführung von Festen und Feiern.
Entwicklungsgespräche
Damit sie einen Einblick darüber bekommen, wie es Ihrem Kind bei uns geht und wie es sich entwickelt, bieten wir Ihnen sog. Entwicklungsgespräche an. Dazu werden zu gegebener Zeit Listen an der Infotafel im Eingangsbereich ausgehängt. Sollten Sie außerhalb dieser Termine Interesse an einem Gespräch haben, können Sie jederzeit in Ihrer Gruppe danach fragen.
Englisch
Englisch bieten wir für Kinder ab dem 4.Lebensjahr an, hier soll in einer Kleingruppe die englische Sprache auf spielerische Art und  Weise näher gebracht werden.

F

Feste
Natürlich finden in unserer Einrichtung jährlich Feste statt. Um individuell auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können, wollen wir nicht bestimmte Themen für Feste vorgeben, sondern diese gemeinsam mit den Kindern planen. So ist Jahr für Jahr etwas Neues geboten und für Abwechslung ist gesorgt.
Fröschetreff / Tigertreff
Um die Kinder so wenig wie möglich in ihrer Spiel-und Forscherzeit zu unterbrechen, aber dennoch die Zusammengehörigkeit der einzelnen Gruppen zu stärken, finden unsere Gruppentreffen/Kreise jeweils um 11.00 Uhr am Vormittag und um 14.45 Uhr am Nachmittag statt. Hier finden sich alle Kinder in ihren Kerngruppen zusammen und der bisherige Tag kann reflektiert werden, Abstimmungen können stattfinden, oder einfach ein gemeinsamer Spielkreis uvm.

G

Geburtstage / Geburtstagsbuffet
In unserer Einrichtung werden Geburtstage gefeiert! Die Abläufe finden in jeder Gruppe unterschiedlich statt und die Kinder der Tigerhöhlengruppe dürfen sich dazu für jedes Jahr ein neues Motto aussuchen, dass in einer Kinderkonferenz abgestimmt wird. Der Tag der Feier wird mit Ihnen zusammen festgelegt, da es ja sein kann, dass das Kind am eigentlichen Geburtstag die Einrichtung nicht besucht. Je-den letzten Freitag im Monat findet unser Geburtstagsbuffet statt. An diesem Tag dürfen alle Kinder, die im jeweiligen Monat Geburtstag hatten, einen Teil der Brotzeit für unser Bistro mitbringen. Dazu hängt vorher eine Liste an der Pinnwand im Ein-gang aus. Alle Geburtstagskinder dürfen an diesem Freitag das Kinderbistro gemeinsam für alle dekorieren und ihre mitgebrachten Lebensmittel vorbereiten.
Geschichte der Gruppe
Die BMW Strolche Dingolfing wurden am 24.05.2004 mit 46 Gründungsmitgliedern gegründet. Im Januar 2005 startete die erste Gruppe in der „Villa Kunterbunt” mit einer altersgemischten Gruppe und 16 Betreuungsplätzen. Im September 2005 startete die zweite Gruppe mit 12 Betreuungsplätzen und damit auch die Betreuung in der neuen Kita.

H

Hospitation
Sie als Eltern haben die Möglichkeit, Ihr Kind an einem Vormittag bzw. Nachmittag in der Kita zu „besuchen“. Sie können diese Zeit nutzen, um mit Ihrem Kind in der Einrichtung zu spielen und es in der täglichen Spiel- und Forscherzeit mit Freunden zu beobachten. Außerdem erhalten Sie einen kleinen Einblick in unsere tägliche Arbeit im Kindergarten. Einmal jährlich, (Frühjahr) hängt hierfür an der Pinnwand im Eingangsbereich eine Liste zum Eintragen. Die Hospitationen finden für Kinder ab 4 Jahren statt!

I

Informationstafel
Zusätzlich zu unserer Kindergartenzeitung und Kita-App können Sie wichtige In-formationen dem Informationsbrett im Eingangsbereich entnehmen. Hier hängen beispielsweise wichtige Termine, Feste und Ferien aus. Am besten werfen sie jeden Tag einen kurzen Blick darauf.
Impfnachweis
Durch die neuen Regeln zur Impfpflicht, müssen alle Erziehungsberechtigten anhand des Impfpasses des jeweiligen Kindes nachweisen, dass es gegen Masern geimpft wurde. Nur dann ist eine Aufnahme in unserer Einrichtung möglich.

J

Jahreskreis
Unsere pädagogische Arbeit ist Jahreszeitbedingt, themenorientiert und auf die Interessen der Kinder abgestimmt.

K

Kleidung
Da wir es wichtig finden, mit den Kindern oft ins Freie zu gehen, bitten wir Sie, bei Ihrem Kind auf wettergerechte Kleidung zu achten. Wichtig sind: Buddelhose, Gummistiefel, Regenjacke, Mütze bzw. Kappe – diese Dinge können Sie gerne in der Garderobe platzieren. Bitte alles beschriften!
Krankheit
Falls Ihr Kind erkrankt sein sollte, rufen Sie bitte zwischen 07:00 und 08:00 Uhr an, um ihr Kind bei uns zu entschuldigen. Zum Thema „Krankheit“ gibt unser Merkblatt „Gesundheitsordnung“, welches Sie zu Beginn der Betreuung ausgehändigt bekommen und wichtige Informationen dazu enthält.
Kita-App / Kindergartenzeitung
Wir verfügen über eine eigene Kita-App, diese bietet Ihnen viele Möglichkeiten, wie zum Beispiel das Abmelden Ihres Kindes für einen bestimmten Tag, oder einen Urlaub einzutragen. Sie können jederzeit wichtige Infos aus der Einrichtung einsehen und somit immer auf dem neusten Stand sein, da wir unseren Alltag dadurch bestmöglich transparent machen. Außerdem erhalten Sie viermal jährlich eine Kindergartenzeitung mit zusätzlichen Informationen von uns und unserem Elternbeirat.

L

Lernwerkstatt
Unser Nebengebäude, namens Lernwerkstatt, besteht seit Mai 2012 und ist unter-teilt in zwei Bereiche: Ein Bereich sind die Spiel- und Forscherstationen und der zweite Teil mit einer Werkbank und vielfältigen Bastel- oder Werkmaterialien.

M

Monatsbeitrag
Die Beiträge entnehmen Sie bitte der Beitragsordnung. Für die Beitragszahlung erteilen Sie bei Ihrem Eintritt in den Verein eine Einzugsermächtigung.
Musikalische FrĂĽherziehung
Musikalische FrĂĽherziehung bieten wir fĂĽr alle Kinder von 0-6 Jahren an. Die zu Betreuenden werden hier auf spielerische Weise an die Bereiche Singen, Sprechen, Bewegung und Instrumentenkunde herangefĂĽhrt.
MĂĽslibuffet
Jeden Freitag bieten wir in unserem Kinderbistro ein Müslibuffet an. Dieses bein-haltet meistens eine Auswahl an vier verschiedenen Sorten Müsli aus unseren Müslispendern und zusätzlich unsere Obstteller, die täglich angeboten werden.

N

Notfälle
Bei Notfällen leistet unser Personal Erste Hilfe, zudem werden die Eltern sofort verständigt und gegebenfalls wird ein Notruf getätigt.

O

Organisation
Vorstand:
Der Vorstand besteht aus 1. Vorstand, 2. Vorstand, Schatzmeister, SchriftfĂĽhrer und Beisitzer.
Ă–ffnungszeiten
Allgemeine Ă–ffnungszeiten: 7:00 bis 17:30 Uhr

Teilzeitplatz:

Bringzeit: 07:00 bis 09:00 Uhr
Abholzeit: 13:00 bis 13:30 Uhr

Nachmittagsplatz:

Bringzeit: 13:00 bis 13:30 Uhr
Abholzeit: 15:00 bis 17:30 Uhr

Ganztagesplatz:

Bringzeit: 07:00 bis 09:00 Uhr
Abholzeit: 15:00 bis 17:30 Uhr

P

Pädagogisches Konzept

Das Pädagogische Konzept wird von unserem Fachpersonal in regelmäßigen Abständen überprüft und gegebenenfalls überarbeitet und somit stets auf dem aktuellen Stand gehalten.

Portfolio
Das Portfolio ist eine genaue Dokumentation, welches die Schritte der Entwicklung aufzeigt. Vieles was die Kinder in unserer Einrichtung anfertigen, malen, basteln usw. legen wir in diesen Ordnern ab. Den Portfolioordner Ihres Kindes dĂĽrfen sie auf Wunsch jederzeit einsehen.
Projektarbeit
Uns ist es ein Anliegen, bei gezielten, pädagogischen Aktionen Themen aufzugreifen, die die Kinder beschäftigen und interessieren. Um diese Themen zu intensivieren, werden wir uns über einen längeren Zeitraum damit beschäftigen. Hierbei spricht man von Projektarbeit. Die verschiedenen Projekte sind ganzheitlich und vielfältig, d. h. auf wissensvermittelnder, kreativer und sozialer Ebene. So kann jedes Kind Zugang zum Projekt finden.

Q

Qualität / Fortbildung
Unserem Personal ist es sehr wichtig, über pädagogische Entwicklungen auf dem neuesten Stand zu sein. Auf Fortbildungen werden neue Ideen vermittelt, Erfahrungsaustausch findet statt, Motivation und Begeisterung werden geweckt. Das pädagogische Personal hat zusätzlich die Möglichkeit, sich zu Fachpädagogen bestimmter Bildungsbereiche (z. B. Naturwissenschaften oder Sprache) weiterzubilden.

R

Recht
Kinder haben ein Recht auf bestmöglichste Bildung von Anfang an. 

S

SchlieĂźtage
Unsere Einrichtung ist ĂĽber Weihnachten, eine Woche im August und an Feiertagen geschlossen. Bedarfsdienst und weitere SchlieĂźzeiten (BrĂĽckentage, etc.) werden am Anfang des Kita-Jahres per Elternbrief bzw. die Kita-App bekannt gegeben und nach Bedarf mindestens 4 Wochen im Voraus mitgeteilt.
Spendeninformation
Spenden zugunsten des Vereins sind steuerlich voll absetzbar. Bis zu einem Ge-samtbetrag von 50,00 € pro Jahr können Sie Ihre Spende direkt beim Finanzamt geltend machen (Kontoauszug genügt). Ab einem Gesamtbetrag von über 50,00€ pro Jahr werden vom Verein Spenden Bescheinigungen ausgestellt. Spendenerklä-rungen können Sie jederzeit bei der Vorstandschaft anfordern.
Spiel- und Forscherzeit
Bereits im Kleinkindalter gilt das Spiel als wichtiges kindliches Lebens- und Lernprinzip. Im Spiel kann es Fähigkeiten und Fertigkeiten ausbilden und entwickeln, seine Persönlichkeit bilden und Umwelterfahrungen gewinnen. Aus diesem Grund ist das „freie spielen und forschen“ ein sehr wichtiger pädagogischer Schwerpunkt in unserer Einrichtung. In dieser Zeit hat das Kind die Möglichkeit zwischen dem Spielort, Spielmaterial, Spielpartner und Spieldauer selbst zu wählen und sich zwischen den „offenen“ Räumen in der teiloffenen Zeit des Tages zu bewegen.
Stichtag 31.08.
Als Kindergartenkind zählt, wer zum Stichtag 31.08. drei Jahre alt ist. Wer an diesem Stichtag jünger ist, zählt für das ganze folgende Jahr als Krabbelkind.
Symbole
Damit sich Ihr Kind bei uns leichter orientieren kann und die Selbstständigkeitserziehung unterstützt wird, erhält jedes Kind bei uns ein Symbol. Dieses finden Sie zum einen in der Garderobe, aber auch im Waschraum sowie auf den Wickel- und Eigentumsfächern. In der Froschteichgruppe hängt zur Orientierungshilfe der Kinder an diesen Orten je ein Foto des Kindes.

T

Tagesablauf

Der Tagesablauf ist mit Rücksicht auf die lange Verweilzeit der meisten Kinder in aktive und ruhigere Phasen eingeteilt. Dazu gehören freies spielen und forschen, altersgemäße Beschäftigungen in kleinen Gruppen auf freiwilliger Basis, gemein-same Mahlzeiten in Teilgruppen, Mittagsruhe und gemeinsame Unternehmungen außerhalb der Gruppenräume. Bei geeignetem Wetter wird möglichst oft im Garten gespielt. So sieht ein Tag bei den Strolchen aus:

Ab 07:00
Uhr:

Bringzeit

07:00
– 08:00
Uhr:

Spiel- und Forscherzeit, die ersten
Kinder kommen und werden von Erzieherinnen in einer Gruppe empfangen.

07.30
Uhr – 09.30 Uhr

Ă–ffnung des Bistros

08:00
– 09:00 Uhr:

Spiel- und Forscherzeit, alle Gruppen
sind geöffnet, Kinder werden in ihre Gruppe gebracht. Angebote und
Förderungen für Einzel- oder Kleingruppen, Besuch des Bewegungsraumes (bis
fĂĽnf Tiger), oder Aufsuchen des Malateliers.

Bis
09:00
Uhr:

ist Bringzeit der Kinder.

Ab
09:00
Uhr:

ist die Kita-TĂĽr geschlossen.

Ab
09:00 Uhr:

Ă–ffnung des Bewegungsraumes (Mit
Pädagogischem Personal, für bis zu 12 Kinder), der Lernwerkstatt, Garten,
Flurbereich, Malatelier.

11:00
Uhr:

Tiger- bzw. Fröschetreff in den
jeweiligen Stammgruppen

 

11:30Uhr:

Mittagessen fĂĽr die Froschteichkinder
bis ca. 12:00 Uhr

Mittagessen für die Tigerhöhlenkinder
in zwei Gruppen, von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

Ab
12:00
Uhr:

Ruhezeit der Froschteichkinder

12:00
Uhr – 14:00 Uhr:

Gemeinsame Spiel- und Forscherzeit im
Garten oder den Gruppenräumen

12:30
– 13:00 Uhr:

Vorschulerziehung fĂĽr alle Vorschulkinder

Ab
12:45 Uhr- ca. 14.30 Uhr:

Ruhezeit der Tigerhöhlenkinder
(Ganztageskinder bis 5 Jahre)

 

13:00
– 13:30 Uhr:

Abholzeit der Teilzeitkinder,
Bringzeit der Nachmittagskinder

13:30
– 14.45 Uhr:

Ă–ffnung des Bewegungsraumes,
Lernwerkstatt, Flurbereich, Malatelier und Garten

 

Ab
14:00 Uhr – 15:30 Uhr:

Ă–ffnung des Bistros

14:45
Uhr:

Tigertreff bzw. Fröschetreff in den
Stammgruppen

Ab
15:00
Uhr

Abholzeit der Nachmittags- und
Ganztagskinder

Ab
ca. 15.15 Uhr bis 17:30 Uhr

Gemeinsame Spiel- und Forscherzeit im
Garten oder den Gruppenzimmern

17:30 Uhr:

Ende des Tages bei den Strolchen

Teamarbeit
Der Verein lebt davon, dass sich alle Eltern aktiv am Vereinsgeschehen beteiligen.
Teiloffenes Konzept

Unsere Einrichtung arbeitet nach dem teiloffenen Konzept. Das bedeutet es findet täglich ein Wechsel zwischen Öffnung der Gruppen und der einzelnen Bildungsräume (z. B. Bewegungsraum, Lernwerkstatt oder Malatelier) und Zeit in den einzelnen Stammgruppen statt.

V

Verabschieden
Wenn Sie Ihr Kind aus der Einrichtung wieder abholen, bitten wir Sie darum, dass sich Ihr Kind bei uns wieder per Handschlag verabschiedet. Damit geben wir die Aufsichtspflicht Ihres Kindes wieder an Sie ab.
Vereinsmitgliedschaft
Nur Vereinsmitglieder können ihre Kinder in der Tagesstätte betreuen lassen. Sie erkennen die Mitgliedschaft und die daraus resultierenden Verpflichtungen an.
Vorkurs Deutsch
Für Kinder, die im sprachlichen Bereich Förderbedarf aufzeigen, bieten wir, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Grundschulen, den Vorkurs Deutsch an. 
Vorschulerziehung
Die Vorschulerziehung beginnt mit der Geburt. Das Kind soll alle notwendigen Fähigkeiten, wie soziale, emotionale, geistige und körperliche Reife bis zum Eintritt in die Schule entwickeln. Die Verantwortung für das Erziehen der Schulfähigkeit liegt in erster Linie bei den Eltern. Die Kindergärten bzw. Kindertagesstätten arbeiten dabei als familienergänzende Bildungseinrichtung mit den Eltern zusammen.
Vorstand
Informationen zum Vorstand finden Sie auf der Seite Wir ĂĽber uns.

W

WochenrĂĽckblick
Damit Sie einen genauen Rückblick darüber erhalten, was wir im Laufe des Tages bzw. Im Laufe der Woche für Angebote und Aktionen mit den Strolchen durchführen, hängen wir für Sie vor der jeweiligen Gruppenzimmertür unsere Wochenpläne aus. 

Z

Zahlungsart
Die Zahlung erfolgt im Rahmen einer Einzugsermächtigung zugunsten des Vereins BMW Strolche Dingolfing e.V.
Zweck des Vereins
Die Förderung der Kindererziehung im Rahmen der außerfamiliären Kinderbetreuung durch die Errichtung und den Unterhalt einer Betreuungseinrichtung für Kinder.